Home | FAQ | Museum | Hardware | Software | Links


FAQ: Was für einen Prozessor hat dieser 68k-Mac?

Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht, welche Prozessoren in welchen 68k-Macs verwendet wurden:

68000 8 Mhz Macintosh 128 (der Ur-Mac), Macintosh 512 ("Fat Mac"), Mac Plus, Mac SE, Mac Classic
16 Mhz Macintosh Portable, PowerBook 100
68020 16 Mhz Mac II, Mac LC
68030 16 MHz SE/30, Classic II, ColourClassic, Mac IIx, Mac IIcx, Mac IIvi, Mac LC II, Performa 200, Performa 400, PowerBook 140
20 MHz Mac IIsi
25 Mhz Mac IIci, Mac LC III, Performa 450, Performa 520, PowerBook 145, PowerBook 145b, PowerBook 160, PowerBook 170, PowerBook Duo 210
32 MHz Mac IIvx (aber nur 16 MHz Bustakt), Performa 600
33 MHz ColorClassic II, Performa 550, PowerBook 150, PowerBook 165, PowerBook 165c, PowerBook 180, PowerBook, 180c, PowerBook Duo 230, PowerBook Duo 250, PowerBook Duo 270c
40 MHz Mac IIfx
68LC040 20 MHz Centris 610
25 MHz Performa 475 (technisch identisch mit LC 475), PowerBook 520, PowerBook 520c
33 MHz Performa 575, Performa 580, Performa 630 (identisch mit LC 630), PowerBook 540, PowerBook 540c, PowerBook 190, PowerBook 190cs, PowerBook Duo 280, PowerBook Duo 280c
68040 25 Mhz Centris 650, Quadra 610, Quadra 660AV, Quadra 700, Quadra 900
33 MHz Quadra 650, Quadra 800, Quadra 950, PowerBook 550c
40 MHz Quadra 840AV

Das sind meines Wissens nach alle "Grundmodelle". Gerade von den LC- bzw. Performa-Modellen gibt es aber noch eine ganze Reihe Sondermodelle mit anderer Software-, aber identischer Hardware-Ausstattung (z.B. den Performa 476). Einige Modelle gibt es auch mit oder ohne CD-Laufwerk, was dann am Zusatz "CD" kenntlich wird. Den Performa 630 gab es zudem noch mit installierter 468er-Karte als "Performa 630 DOS compatible"-Modell. Auch waren nicht alle Modelle in allen Ländern erhältlich. So gab es z.B. die Performa/LC 5xx-Modelle, den ColorClassic II oder das PowerBook 550c nicht in Europa.

Hinweis zu den Modellen mit einem 68LC040-Prozessor: Die LC-Variante des 68040 hat keine integrierte FPU. Bei den Desktop-Modellen kann man den Prozessor aber einfach durch die entsprechende Prozessor-Ausführung ohne "LC" ersetzen, wenn man der Fließkomma-Leistung des Rechners etwas auf die Sprünge helfen will. Bei den PowerBooks mit 68LC040 geht das leider nicht, da der Prozessor dort eingelötet ist.



<< zur vorherigen Frage | FAQ-Inhalt | zur nächsten Frage >>


Copyright (c) 2000 Dirk Haun, letzte Änderung: 14. Mai 2000