Home | FAQ | Museum | Hardware | Software | Links


FAQ: Wie erkenne ich einen 68k-Mac?

Die Frage ist anders herum einfacher zu beantworten: Wenn er in einem bunten, halbdurchsichtigen Plastikgehäuse steckt, die Bezeichnung "PowerMac" oder "iMac" oder den Zusatz "G3" oder "G4" trägt, dann ist es kein 68k-Mac.

Bleiben noch die Macs in einem beigen Gehäuse, sowie die PowerBooks. Das ist dann einfach: Wenn sie eine vierstellige Typenbezeichnung haben, dann sind es ebenfalls Macs mit einem PowerPC-Prozessor. Alles, was jetzt noch übrig bleibt (und das sind ziemlich viele Modelle!), sind 68k-Macs.

Das alles ist natürlich nur als Faustregel zu verstehen (aber es stimmt!). Eine weitgehend vollständige Auflistung aller 68k-Mac-Modelle findet sich unter "Was für einen Prozessor hat dieser 68k-Mac?".



<< zur vorherigen Frage | FAQ-Inhalt | zur nächsten Frage >>


Copyright (c) 2000 Dirk Haun, letzte Änderung: 6. Februar 2000