Home | FAQ | Museum | Hardware | Software | Links


Wie man ein DuoDock zerlegt

Wie öffnet man das Dock? Ganz einfach. Der Deckel lässt sich ohne Schrauben abnehmen, er ist nur eingerastet:

[Detail vom DuoDock-Cover]

Man greift links und rechts in den Einschub des DuoDocks und drückt auf die Stelle, an der der weiße Kunststoff des Deckels an den dunklen des Duo-Einschubs stößt (im Bild direkt vor meinem Daumen). Dann lässt sich der Deckel einfach hochklappen.

Als nächstes muss man den Einschub (inkl. der Hauptplatine) aus dem Gehäuse-Unterteil nehmen. Der Einschub wird von zwei Schrauben gehalten, die in den markierten Löchern sitzen:

[Blick ins DuoDock]

Sind die Schrauben gelockert (sie lassen sich nicht herausnehmen) zieht man den ganzen Einsatz ein Stück nach vorne. Dann noch das Kabel zum Netzteil abziehen und schon lässt sich der ganze Einschub aus dem Gehäuse-Unterteil heraus heben.

[DuoDock von unten]

So sieht also ein offenes DuoDock von unten aus. Vorne links die Festplatte, darüber die Floppy. Oben rechts steckt in diesem Exemplar noch eine NuBus-Ethernetkarte, da es sich hier um ein DuoDock I ohne eigenen Ethernet-Anschluss handelt.

Und nun noch ein Blick auf die andere Seite:

[DuoDock Hauptplatine]

Und, zum Vergleich, auch gleich noch die Hauptplatine eines DuoDock II:

[DuoDock II Hauptplatine]


Copyright (c) 1999-2000 Dirk Haun, letzte Änderung: 6. Februar 2000